Staatliche Zulagen bei der Riester Rente

Höhe der Förderung (Zulagen) Grundzulage: Die Höhe der Grundzulage beträgt pro Person: • 2007: 114 € • seit 2008: 154 € Kinderzulage: Je Kind und Jahr erhält der Zulagenberechtigte grundsätzlich ab dem Jahr 2008: • 185 €für Kinder die vor dem 01.01.2008 geboren sind • 300 € für Kinder die nach dem 01.01.2008 geboren sind Die Zahlung von Kinderzulagen richtet sich immer nach dem Kindergeld: Solange die Kinder Kindergeld berechtigt sind, werden auch Kinderzulagen fällig. Die Kinderzulage wird maximal bis zum 25. Lebensjahr des Kindes gewährt. In Einzelfällen kann auch darüber hinaus die Kinderzulage gewährt werden, wenn das Kindergeld auch länger gezahlt wird.

Berufseinsteiger-Bonus: 200 € einmalige zusätzliche Zulage. Den neuen Berufseinsteiger-Bonus für die Riester Rente gibt es auch rückwirkend für alle die in den vergangenen Jahren eine Riester-Rente abgeschlossen haben und am 01. Januar 2008 noch nicht älter als 25 Jahre waren. Der Riester-Sparer darf zum 1. Januar des Jahres, in dem er den Vertrag schließt, sein 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und er muss unmittelbar zulageberechtigt sein. (gilt nur für den Berufseinsteiger-Bonus bei der Riester Rente) Die Zulagen werden nur in der vollen Höhe fällig, wenn der Eigenbeitrag eine bestimmte Höhe erreicht. Die Kinderzulage ist vom Kindergeld abhängig. Bei einer nachträglichen Rückforderung des Kindergelds entfällt auch der Anspruch auf Kinderzulage für den Veranlagungszeitraum. Anspruchsberechtigter für die Kinderzulage ist grundsätzlich derjenige, der auch das Kindergeld erhält. Bei unbeschränkt steuerpflichtigen und nicht dauernd getrennt lebenden Eltern wird die Zulage regelmäßig der Mutter zugeordnet. Der Vater erhält nur dann die Kinderzulage, wenn beide Elternteile dies gemeinsam beantragen. Ein entsprechender Antrag ist unwiderruflich und gilt jeweils für ein Beitragsjahr.

Riester Rente online vergleichen. Finden Sie die besten Angebote – kostenlos, unverbindlich und völlig unabhängig.

 

 

Sie haben Fragen zur staatlichen Förderung bei der Riester Rente?