Ladevorgang läuft, bitte warten.
Ladebalken

Pferdehaftpflicht im Vergleich – nachrechnen und sparen!

 

 

Pferdehaftpflicht

Eine Pferdehaftpflichtversicherung sollte für Pferdebesitzer zur Pflicht werden. Pferde sind edle Tiere und aufgrund ihrer Größe manchmal auch unberechenbar. Richtig schlimm wird es, wenn durch ein Pferd Menschen verletzt oder sogar getötet werden. Aber auch Sachschäden können durch wildgewordene Pferde schnell verursacht werden. Durch unvorhergesehene Ereignisse, wie zum Beispiel durch ein zu dichtes Vorbeifahren eines Fahrzeuges im Straßenverkehr, durch laute Geräusche und besonders widrige Witterungsbedingungen, aber auch durch äußere Einflüsse, die ein Erschrecken eines Tieres nach sich ziehen, können Pferde scheuen und ausbrechen. Jeder kann sich vorstellen, dass sich ein solches Tier nur schwer beruhigen lässt. Schnell läuft es auf die Straße und gefährdet hier den öffentlichen Straßenverkehr. Nicht selten sind Verkehrsunfälle mit Personen- und Sachschäden vermeidbar. Nach § 833 des Bürgerlichen Gesetzbuches haftet der Tierhalter bis zu 100 Prozent, wenn durch sein Pferd Gegenstände beschädigt werden oder Menschen verletzt bzw. getötet werden. Von daher ist eine richtige Absicherung für Pferdehalter umso wichtiger. Im Versicherungsvergleich auf nachgerechnet.de können Sie die einzelnen Leistungen der Pferdehaftpflicht Versicherungen miteinander vergleichen.

Eine Pferdehaftpflicht ist eine besondere Versicherung, die einen Pferdehalter ausreichend vor möglichen Schäden absichert. Wichtig zu wissen ist, dass die normale Privathaftpflichtversicherung für diese Schäden nicht eintritt. Bei Tierhaltern werden durch eine Privathaftpflichtversicherung lediglich Schäden abgesichert, die durch eine Katze ausgehen. Selbst Hunde sind nicht durch diese Versicherung abgesichert. Wer dies nicht berücksichtigt, muss im Schadensfall bei einer Heranziehung enorme Nachteile und kaum zu bezahlende Kosten in Kauf nehmen. Für einen optimalen Versicherungsschutz sollte daher nicht nur verglichen werden, ob eine Pferdehaftpflichtversicherung besonders günstig ist, sondern ob auch der Versicherungsumfang den eigenen Erfordernissen entspricht.

Allgemeine Informationen zur Pferdehaftpflichtversicherung

Wer sein Pferd über eine Pferdehaftpflicht versichern möchte, stellt sich zunächst die Frage, wann die Versicherung wirksam wird. Wie bei den meisten Versicherungsgesellschaften auch, beginnt die Laufzeit bei Eingang des ausgestellten Versicherungsscheins beim Versicherten. Wirksam wird die Pferdehalterhaftpflicht jedoch erst nach der Zahlung des ersten Beitrages. Die Laufzeit einer Pferdehaftpflichtversicherung beläuft sich meistens auf ein Jahr. Normalerweise kann die Versicherung drei Monate vor Ablauf des Versicherungsjahres gekündigt werden. Nur im Schadensfall und bei einer Beitragserhöhung ist eine außerordentliche Kündigung möglich. Der Versicherungsumfang ist für die Entscheidung ein wichtiges Kriterium und sollte bei einem Vergleich berücksichtig werden. Von einem Top-Versicherungsumfang spricht man, wenn Personen-, Sach- und Vermögensschäden ausreichend abgedeckt werden. Gute Versicherungen decken Personen- und Sachschäden bis zu 15 Millionen Euro und Vermögensschäden bis zu 1 Millionen Euro ab, wenn die Schäden durch das Pferd des Halters verursacht wurden. Im Online-Vergleich auf nachgerechnet.de können Sie die jeweiligen Versicherungen anhand der Deckungssummen miteinander vergleichen. Zusätzlich sollten auch Turnierbesuche, Schäden von privaten Kutsch- und Schlittenfahrten, Pferderennen, die gelegentliche Beförderung von Personen, Schäden, die durch tierische Ausscheidungen entstanden sind, Flurschäden, Mietsachschäden, Schäden durch gewollte oder ungewollte Deckakte, sowie Auslandsaufenthalte versichert sein. In allen Fällen bietet sich ein Versicherungsvergleich förmlich an.

Ein Vergleich der Pferdehaftpflicht Anbieter lohnt sich

Wann ein Beitrag der Pferdehaftpflichtversicherung als günstig zu nennen ist, kann durch einen Versicherungsvergleich auf nachgerechnet.de vorgenommen werden. In vielen Fällen sind die Beiträge nach Berufsgruppen eingeteilt und gestaffelt. Beispielsweise werden Beschäftigte im öffentlichen Dienst bevorzugt und erhalten die Leistungen für einen geringeren Monatsbeitrag. Durchschnittlich kann gesagt werden, dass Beiträge um die 100 Euro monatlich schon als günstig bezeichnet werden können. Hier auf unserem Portal finden Sie Ihre passende Pferdehaftpflicht mit Top-Leistungen und günstigen Beiträgen.

Aktuelles

Aktuelle Nachrichten zur Pferdehaftpflicht und Versicherungen Allgemein

Wir garantieren


Trader-Konto_160x600

Folge uns auf:

>> mehr Nachrichten

Sie haben Fragen zur Pferdehaftpflichtversicherung?