Autoversicherungen werden 2014 teurer

Laut Expertenmeinungen sollen die Beiträge der Autoversicherungen Anfang 2014 steigen. Für Neukunden rechnet man im Schnitt mit vier bis fünf Prozent Aufschlag. Vor allem günstige Anbieter werden die Preise anheben – wohingegen die hochpreisigen Anbieter ihre Beiträge senken werden. Auch führend Vergleichsportale sagen Teuerungen voraus. Somit ist 2014 das dritte Jahr in Folge, in welchem die Beiträge angehoben werden.
Die Differenz zwischen den Beitragseinnahmen und den erstatteten Schäden wurde in den letzten Jahren immer größer. Durch den enormen Preiskampf der einzelnen Anbieter bei Autoversicherungen entstanden Dumpingpreise, die es nun gilt zu halten. Der Hoffnungsschimmer in 2013 weitere Differenzen zu vermeiden und eventuelle Miesen zu verhindern, wurde durch die zahlreichen Unwetter in ganz Deutschland zerschlagen. Versicherte hatten mehrfach Hagelschäden zu beklagen: Rund eine halbe Million Autos sollen betroffen gewesen sein. Auch das Hochwasser hatte seinen Beitrag zu leisten. Abermals ist der Versicherungsbranche dadurch ein Milliardenschaden entstanden.
In den vergangenen Jahren konnten Ausgaben von erstatteten Schäden immer noch durch höhere Zinserträge an den Kapitalmärkten ausgeglichen werden, dies ist nun durch die Senkung der Zinsen nicht mehr möglich. Somit sollen in 2014 weitere Verluste durch die Anhebung der Beiträge verhindert werden.