Wandelanleihen – Der einfache Börseneinstieg

Viele Unternehmen wollen von den Spekulationen an der Börse profitieren und versuchen ihr Glück mit dem Börseneinstieg. Doch welcher Zeitpunkt ist der richtige? Jeder möchte nach dem Maximalprinzip mit wenig Einsatz möglichst viel Gewinn erzielen. Gegebene Budgets sollen voll ausgereizt werden. Nur muss hierbei der richtige Zeitpunkt bedacht werden. Sind die Aktien gerade an einem Tiefpunkt angelangt, kann man sie günstig erwerben und in das Depot aufnehmen, doch der Gewinn ist dann auch minimal. Auf einem Hochpunkt sind die Aktien sehr teuer zu erstehen und der Gewinn ist mit den entstandenen Kosten des Erwerbs schon fast zunichte gemacht. Wann ist also wirklich der beste Zeitpunkt?

Für Einsteiger gibt es eine gute Möglichkeit, jederzeit an die Börse zu gehen: Wandelanleihen (auch Convertibles genannt). Diese sind ein Zwitter aus Aktien und Anleihen. Bei diesen Zwittern gibt es nur gute oder sehr gute Einstiegszeitpunkte, so die Fondsmanager. Gegenwärtig raten sie zum Kauf, da gerade ein sehr guter Zeitpunkt sei. Zwei Drittel der Kursbewegung machen Wandelanleihen mit – nach oben versteht sich. Nur ein Drittel gehen sie nach unten mit. Diese Asymmetrie ist bezeichnend für den Wandlungskünstler. So profitiert man stark bei Anstiegen und verliert nur mäßig bei Abstiegen der Kurse. Doch auch bei dieser Art des Aktienhandels ist Vorsicht geboten: Wer sich nicht genau auskennt, sollte die Finger weglassen. Denn es gibt bestimmte Regeln, die es zu beachten gilt: Bei manchen gibt es das Tauschrecht, bei manchen aber die Tauschpflicht. Auch Sonderkündigungsrechte oder Kapitalerhöhungen, bei denen der Wert gemindert wird, zählen zu den Risiken dieser besonderen Anleihe. Hinzukommt erschwerend, dass es nur eine Handvoll Anbieter dieses Zwitters gibt.

Vorteile der wandelbaren Anteile sind hingegen, dass schwankende Kurse sehr gut für die Wandelanleihen sind. So kann man also auch in unsicheren Zeiten vom Gang an die Börse durchaus profitieren. Generell gilt auch hier wieder: Wer Gewinn erwirtschaften will und die Sache einigermaßen wasserdicht abhandeln will, sollte sich von Experten beraten lassen um sich auf dem weltweiten Aktienmarkt gut bewegen zu können.