apple-logo

The big Apple – Quartalszahlen eines Milliardenunternehmens

Fast jährlich bringt der Unternehmensriese Apple inzwischen Notebooks, Handys und andere technische Neuheiten auf den Markt. Die Popularität des Milliardenunternehmens nimmt immer mehr zu. Apple ist nicht nur eine Marke, das Unternehmen wurde mittlerweile zu einem eigenen Lifestyle. Wer sein MacBook im Café auf den Tisch stellt oder einen Anruf mit dem neuesten iPhone tätigt, der ist stylisch und hip. So wundert es nicht, dass Apple einen unglaublichen Umsatz erzielt und Gewinne in Milliardenhöhe zu verbuchen hat. Auch im Jahr 2013 konnte Apple wieder mit enormen Quartalszahlen punkten. Allein im dritten Quartal (August, September und Oktober) verkaufte das Unternehmen 14,1 Millionen iPads, 3,5 Millionen iPods und rund 33 Millionen iPhones. 4,6 Millionen betrugen die Verkaufszahlen von MacBooks. Der Umsatz entsprach 37,5 Milliarden Dollar. Gewinne von 7,5 Milliarden Dollar sprechen für sich. Allein pro Aktie waren es 8,26 US Dollar, was ca. 6,12 Euro entspricht. 60 Prozent vom Umsatz betragen ausländische Anteile. Insgesamt machte Apple im gesamten Jahr 2013 bis jetzt 170,9 Milliarden Dollar Umsatz und rund 37 Milliarden Dollar Gewinn.
Aktienbesitzer welche Apple in ihrem Depot haben können sich erneut freuen, denn sie erwartet eine Dividende von 3,05 US Dollar. Kein anderes Unternehmen kann ein derartiges Line-Up aufweisen. 15 Firmen wurden von Apple übernommen und 49 neue Retail Stores eröffnet – allein in 2013. Jährlich freut sich das internationale Unternehmen über 400000 Besucher in ihren Stores. Die Zufriedenheit der zahlreichen User mit ca. 98 Prozent positiven Bewertungen spricht für die Qualität und Stabilität der Produkte. Apple imponiert mit schnellen Neuerungen und häufigen Updates für ihre Betriebssysteme. Bei Problemen und Anliegen kann man in einen der vielen Apple Stores gehen und sich dort beraten lassen. Auch Computerkurse für Kinder und Senioren werden hier angeboten. Somit hat das Unternehmen ein breites Spektrum an Kunden, von jung bis alt ist alles dabei.
Am internationalen Markt ist Apple einer der Vorreiter. Investitionen in Millionen- oder gar Milliardenhöhe bringen natürlich den gewünschten Effekt. Am chinesischen Markt ist Apple besonders interessiert, hier gab es ein Wachstum des iPhone-Verkaufs von rund 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Für 2014 prognostiziert der große Apfel noch mehr Umsatz und somit noch mehr Gewinn. Die User können sich jetzt schon auf 2014 freuen: Es werden wieder viele Neuheiten erwartet.