Ein Girokonto bei der TARGOBANK

Wer sich mit Girokonten auskennt, der weiß, dass sich gerade hier ein Vergleich lohnt, da die einzelnen Banken zum Teil sehr unterschiedliche Konditionen anbieten und mit Angeboten locken, die sich teilweise an Bestandskunden, teilweise ausschließlich an Neukunden richten. Ein Wechsel mag auf den ersten Blick zunächst zwar umständlich erscheinen, kann aber auf mittelfristiger Hinsicht deutliche Vorteile bieten. Wer sich nun also für ein TARGOBANK Girokonto entscheidet, sollte verschiedene Punkte im Blick haben:

1. Wie hoch sind die Kontoführungsgebühren? Solche Gebühren können sich nach einer gewissen Zeit ändern und sind keineswegs statisch. Banken, die solche Gebühren verlangen, können unter Umständen für eine gewisse Zeit das Konto ohne Gebühren anbieten, sei es für Neukunden oder Bestandskunden. Dann lohnt es sich genau hinzusehen und zu prüfen, welche weiteren Gebühren anfallen. Die Kontoführungsgebühren an sich fallen nämlich nicht so sehr ins Gewicht, wie weitere Gebühren, die eventuell anfallen, so zum Beispiel für Überweisungsaufträge.

2. Eine weitere wichtige Frage für alle, die gerne finanziell flexibel sind, ist: Wie hoch ist der Zinssatz des Dispositionskredites. Aktuellen Marktforschungen zufolge sind diese bei vielen Banken zur Zeit zu hoch. Deshalb haben einige Banken ihre Dispo-Zinsen gesenkt. Auch hier lohnt sich ein genauer Vergleich.

3. Welche weiteren Produkte bietet die Bank? Kann ich diese bequem und in Verbindung mit meinem Girokonto benutzen?

Ein TARGOBANK Girokonto eröffnen

Wer ein solches Konto eröffnen möchte, kann dies in bereits wenigen Minuten und ohne großen Aufwand online tun. Die kostenlose Eröffnung erfolgt durch eine Maske, die der Browser anzeigt und die zu übermittelnden Daten werden in einer sicheren Verbindung an die Bank übersendet. Für die Kontoeröffnung sind nur wenige Schritte notwendig, die auch von Neukunden, welche noch wenig Erfahrung mit der Bank haben, gemeistert werden können. Wer kurz vor einer Kontoeröffnung steht, sollte sich außerdem die verschiedenen Angebote bei den Girokonten durchlesen und diese untereinander vergleichen. Nicht jeder Kontotyp ist für jeden geeignet, bzw. attraktiv. Man sollte sich zunächst gut überlegen, welche Leistungen wichtig und welche weniger wichtig sind, und dann erst entscheiden. Nur auf diese Weise hat man am Ende auch wirklich das Konto, das zu den eigenen Wünschen passt. Da die meisten Banken ähnlich viele Angebote haben, ist ein genauer Vergleich natürlich etwas zeitintensiv, aber es geht hier um bares Geld, für das man sich die benötigte Zeit nehmen sollte.

Welche weiteren Produkte bietet die TARGOBANK

Neben dem klassischen Konto bietet die Bank auch Festgeld- und Tagesgeldoptionen zu einer attraktiven Verzinsung an. Solche Investments sind vor allem für risikoaverse Anleger gedacht, die auf eine Einlagensicherung und einen vorher vertraglich festgelegten Zinssatz zurückgreifen möchten. Der Zinssatz und die Konditionen sind natürlich regelmäßigen Änderungen unterworfen und auch in jener Sparte ist ein Vergleich oftmals lohnend. Neben den herkömmlichen Fest- und Tagesgeldkonten bietet die Bank noch zahlreiche weitere Sparkonten, die regelmäßige Spareinlagen belohnen (etwa für das eigene Kind oder für ein Eigenheim etc.).

Kunden- und Informationsservice

Neben einem solide aufgestellten Kundenservice bietet die Bank auch so genannte Infofilme an, auf der sich der Neu-Anleger / Laie näher mit dem Thema Bank und Investment auseindersetzen kann und dabei nützliche Fakten lernt, die er braucht, um sein Geld wissend anzulegen. Dabei sind die Themen reichhaltig, so dass für jeden, auch für den Sachkundigen sicherlich etwas Interessantes dabei ist.